DE
EN

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK)

GFK ist ein Verbundstoff aus Glas und Harz. In ihm wird die extrem hohe Reißfestigkeit der Glasfaser mit der Korrosions- und Medienbeständigkeit des Harzes kombiniert.

Das Ergebnis: Ein einzigartiger Werkstoff, der jedem Anforderungsprofil individuell angepasst werden kann. Als Kunststoff werden ungesättigte Polyester-, Vinylester- oder Epoxidharze eingesetzt. Die Verstärkungsfasern bestehen aus Textilglas-, Synthese- oder Kohlefaserarten. Neben den Werkstoffkomponenten bestimmen Wandaufbau und Fertigungstechnik das endgültige mechanische und chemische Profil des GFK-Bauteils.